Institute for Animal Breeding
Institut für Tierzucht

Die tierische Erzeugung ist die wichtigste Einkommensquelle der bayerischen Landwirte. Das genetische Potenzial der Nutztiere und die Leistungsfähigkeit moderner Fütterungs- und Haltungssysteme stehen in einer synergistischen Wechselwirkung. Die Tierzucht ist die "Konstruktionsabteilung" der tierischen Erzeugung und somit bedeutsam für eine moderne Landwirtschaft.

Aktuell

Herdenschutz
Ausweisung nicht zumutbar schützbarer Weidegebiete

Die nicht schützbare Kleinrechenbergalm, Foto: Martina Singer

Die nicht schützbare Kleinrechenbergalm.
Foto: Martina Singer

In nicht zumutbar schützbaren Weidegebieten sind Herden­schutz­maßnahmen keine Voraussetzung für Ausgleichszahlungen bei Übergriffen auf Nutztiere. Somit sind die Weidetierhalter in diesen Gebieten nicht verpflichtet, einen speziellen wolfsabweisenden Zaun zu errichten oder andere Herden­schutzmaßnahmen gegen den Wolf zu ergreifen. Die Weideschutzgebiete werden in Zukunft laufend erweitert.  Mehr

Praxisinformationen vom August 2022
Ergebnisse der Zuchtwertschätzung

Kopf eines Bullen

Basierend auf den vorliegenden Leistungsprüfungsdaten wird in den Monaten April, August und Dezember jeden Jahres eine Zuchtwertschätzung durchgeführt. Auch die vorgenommenen Änderungen im Verfahren und bei der Veröffentlichung der Zuchtwerte werden erläutert.  Mehr

Bullendatenbank

Bullen in gezielter Paarung

Bunte Liste – Zuchtwertschätzergebnisse der Rassen Fleckvieh und Brown Swiss

Praxisinformationen
Nachkommenprüfung auf Mast- und Schlachtleistung beim Schaf

Merinolandschafe am Futterstand

In Grub findet die Nachkommenprüfung von Stammböcken der Rassen Merinolandschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf und Suffolk statt. Wie wird eine solche Prüfung durchgeführt? Wichtige Faktoren sind die Grundlagen der Indexberechnung sowie die Ergebnisse der Nachkommenprüfung auf Station.  Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Praxisinformationen
Zuchtbericht Schwein 2021

Person mit Gerät bei Messung Fleischstück

Der Zuchtbericht Schwein informiert über die Schwerpunkte der Zuchtarbeit im Bereich der Vater- und Mutterrassen und zeigt die züchterische Weiterentwicklung der Schweinepopulationen in Form der genetischen Trends.  Mehr

Praxisinformationen
Jahresbericht 2021 über Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzung beim Schwein

Eine Person inmitten einer Ferkelgruppe

Der Jahresbericht fasst die Stations- und Feldprüfungsergebnisse der Leistungsprüfungen in der bayerischen Schweinezucht sowie die daraus abgeleiteten Ergebnisse der Zuchtwertschätzung beim Schwein zusammen. Die stationäre Leistungsprüfung beim Schwein ermittelt die Grundlagen für spätere Selektionsentscheidungen.  Mehr

Jahresbericht Pferdezucht 2021

Pferd mit einer Person auf Weg

Der Jahresbericht gibt Auskunft über die Entwicklung der Pferdezucht bei den Verbänden Bay. Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V. und dem Landesverband Bay. Pferdezüchter e.V. Die Arbeit der Zuchtleitung bedeutet Planung und Durchführung von Zuchtprogrammen. Hierbei spielt die Entwicklung der Herdbuchzucht eine entscheidende Rolle.  Mehr

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

Forschungsprojekte am Institut für Tierzucht

Die Forschung am Institut für Tierzucht deckt alle Bereiche der Tierzüchtung ab. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Weiterentwicklung der Methoden für Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzung. Besonderen Wert legen wir auf die Entwicklung von Verfahren, die zur züchterischen Verbesserung des Wohlbefindens von Nutztieren beitragen.

Übersicht: Forschungsprojekte der LfL (mit Projektsuche)

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL