Institute for Business Management and Agrarian Structure
Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur

Der Trend zu liberalisierten Agrarmärkten und globalem Wettbewerb konfrontiert die Landwirtschaft einerseits mit hohem Wettbewerbsdruck und ungewohnten Marktrisiken, andererseits eröffnen Bevölkerungswachstum, global steigender Wohlstand und zunehmender Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen neue Marktchancen. Das Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur bietet Betrieben, Beratung und Politik die Analyse von Stärken und Schwächen und unterstützt durch die Erarbeitung von Entscheidungshilfen sowie der ökonomischen Bewertung von Handlungsoptionen.

Aktuell

Milchreporte Bayern

Braunvieh-Kühe im Stall beim Fressen

Die einheitliche Betriebszweigabrechnung mit Vollkostenansatz gewinnt in der Milchviehhaltung immer mehr an Bedeutung. Die daraus gewonnenen Ergebnisse fasst der seit 2004 jährlich erscheinende Milchreport Bayern zusammen. Hier finden Sie den aktuellen Bericht 2019 und die Berichte der Vorjahre.   Mehr

Milchziegenreport 2021 – Teilnehmer gesucht

Ziegen beim Fressen von geschnittenem Gras

Bayern und Baden-Württemberg starten das gemeinsame Beratungsprojekt "Milchziegenreport 2021". Damit werden die aktuelle Situation und die Wirtschaftlichkeit der Milchziegenhaltung erhoben und dargestellt. Derzeit werden Milchziegenhalter gesucht, die teilnehmen wollen.  Mehr

Auswertung der Buchführungsergebnisse 2018/2019
Die Liquiditätslage landwirtschaftlicher Betriebe in Bayern

Die Liquiditätslage landwirtschaftlicher Betriebe in Bayern

In den meisten Betrieben verbesserte sich die Liquiditätslage, nachdem sie in den letzten drei Wirtschaftsjahren akzeptable Gewinne erwirtschaftet hatten. Dies ergab die diesjährige Auswertung Buchführungsergebnisse aus insgesamt 3 673 Test- und Auflagenbetrieben. Es zeigte sich aber auch, dass in rund einem Sechstel der untersuchten Betriebe die finanzielle Lage stark angespannt blieb.  Mehr

Solidarische Landwirtschaft – für ein gewinnbringendes und nachhaltiges Miteinander

Kartoffelernte auf dem Acker

Bei der solidarischen Landwirtschaft (Solawi) schließen sich landwirtschaftliche Betriebe oder Gärtnereien mit einer Gruppe von Verbrauchern zu einer Wirtschaftsgemeinschaft zusammen. Die Mitglieder tragen die Kosten des landwirtschaftlichen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Der Beitrag beleuchtet die Chancen dieser Form der Direktvermarktung und die Aspekte, die bei der Gründung einer Solawi zu beachten sind.  Mehr

Milchviehställe werden immer teurer

Neu gebauter Milchvieh-Laufstall

Die Höhe der Baukosten sind für den dauerhaften Erfolg einer Investition ein sehr wichtiges Kriterium, vor allem in Zeiten stark schwankender Milchpreise. Wie günstig oder teuer die in Bayern in den letzten Jahren fertig gestellten Ställe gebaut wurden, zeigt eine Auswertung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.  Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL