Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry
Institut für Landtechnik und Tierhaltung

Für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie von erneuerbaren Energien sind effiziente Verfahrenstechniken notwendig, die unsere natürlichen Ressourcen schonen, die sozialen Belange der Landwirte und der Gesellschaft berücksichtigen und auch ökonomisch tragbar sind.

Aktuell

Netzwerk Fokus Tierwohl
Online-Seminar "Hitzestress im Milchviehstall", 8. März 2021

Logo des Netzwerkes Fokus Tierwohl. Symbole der Tierarten Rind, Schwein und Geflügel

Auch diesen Sommer wird sich Hitze auf verschiedene Leistungsparameter, aber auch auf die Tiergesundheit von Milchkühen auswirken. Neben dem Rückgang der Futteraufnahme und der Liegezeiten sind erste Auswirkungen auf die Tiergesundheit bereits kurz nach Beginn einer Hitzeperiode zu erwarten.   Mehr

Rückblick: Virtueller Info-Tag "Körnermaisstroh als Biogassubstrat", 23. Februar 2021

Landwirtschaftliche Maschine auf Feld und LfL Fahne

Landwirtschaftliche Reststoffe fallen bei der Produktion, Ernte oder Verarbeitung von Hauptprodukten in der Landwirtschaft an und werden für den Biogasanlagenbetreiber immer interessanter. Körnermaisstroh ist ein pflanzlicher Reststoff mit einem sehr hohen Potenzial. Die Anwendung in der Praxis etabliert sich bislang trotz des hohen Potenzials zögerlich.  Mehr

DigiMilch im Dialog

Mehrerer Kühe am Fressgitter im Stall

Das Experimentierfeld DigiMilch kommt zu Ihnen ins Wohnzimmer. Zwischen dem 23. Februar und dem 23. März stellen Ihnen jeden Dienstagabend um 19:30 Uhr die Wissenschaftler aus dem DigiMilch-Team aktuelle Entwicklungen zum Thema Digitalisierung in der Prozesskette Milcherzeugung vor.  Mehr

Netzwerk Fokus Tierwohl

Logo des Netzwerkes Fokus Tierwohl. Symbole der Tierarten Rind, Schwein und Geflügel

Um Tierhalterinnen und Tierhaltern bei einer tierwohlgerechten und nachhaltigen Nutztierhaltung zu unterstützen, startet das Netzwerk Fokus Tierwohl an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL).  Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL