Institute for Food Economy and Market
Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte

Der Rückzug der Politik und die Globalisierung haben zu grundlegenden Veränderungen auf den Agrarmärkten geführt. Eine Folge ist die zunehmende Volatilität sowohl auf den Absatz- als auch auf den Beschaffungsmärkten.

Aktuell

Agrarmärkte 2019

Themenbild Allgemeines

Informationen über die Lage auf den Märkten für einzelne Produkte, sowohl auf der Erlös – als auch auf der Kostenseite, sind ein entscheidender Faktor. Eine möglichst umfassende Marktübersicht ist deshalb für den Betriebserfolg entscheidend. Das Jahresheft Agrarmärkte leistet hierfür einen Beitrag, indem es Entwicklungen auf den Agrarmärkten aufzeigt und die Marktzusammenhänge auf internationaler, europäischer, deutscher und Länderebene darstellt.   Mehr

Statistik der Bayerischen Milchwirtschaft 2019

Titelbild der Milchstatistik 2019

Die Statistik der Bayerischen Milchwirtschaft liefert detaillierte Informationen rund um die Milcherzeugung, -anlieferung und -verarbeitung in Bayern. Ebenso werden der Außenhandel mit Milchprodukten sowie die Milchgeldauszahlung an bayerische Erzeuger im langjährigen Vergleich dargestellt. Die Statistik erscheint jährlich.   Mehr

Fleisch- und Geflügelwirtschaft in Bayern 2019

Abbildung zweier Schweinehälften

Deutschland ist der zweitgrößte Rindfleischerzeuger der EU. Die gute konjunkturelle Lage und der schwache Euro begünstigten 2019 Exporte in Drittländer, die das Preisniveau bei vielen Produkten stützten - auch in Bayern.   Mehr

Kartoffeln Inhaltsstoffe – nicht nur Stärke, sondern auch wertvolles Eiweiß

Qualität und Inhaltsstoffe der Kartoffel

Die Kartoffel, ein Grundnahrungsmittel in der menschlichen Ernährung, fungierte bisher wegen des hohen Stärkegehalts als Kohlenhydratträger. Auch die Industrie konzentrierte sich auf die Herstellung von Stärke. Die steigende Nachfrage auf den globalen Märkten nach pflanzlichen Proteinen, der hohe Gehalt und die hohe biologische Wertigkeit des Kartoffelproteins führen zu einer vermehrten Nutzung als Eiweißträger in der Lebensmittelindustrie.  Mehr

Premiumstrategie - Besondere Wertschöpfungsketten
Bayerische Käseschätze 2019: Wettbewerb für Weichkäse und halbfesten Schnittkäse

Käser hält Käselaib in den Händen

Lassen Sie Ihre Spezialitäten auszeichnen und bewerben Sie sich jetzt beim bayernweiten Käsewettbewerb 2019 für Weichkäse und halbfesten Schnittkäse. Der Käsewettbewerb ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft im Rahmen der Premiumstrategie für Lebensmittel.  Mehr

Freilandhaltung von Legehennen

2019 09 09 Huhn Flyer Freilandhaltung

Foto: shutterstock, The Len

Seit Februar 2019 kann eine Auslaufbeschränkung der Legehennen per HIT-Datenbank online gemeldet werden. Das Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte der LfL hat dazu einen Flyer mit Informationen zur Freilandhaltung von Legehennen zum Download erstellt.
  Mehr

Allgoiß: schmackhafte Fleischgerichte von der Allgäuer Jungziege

Ziege

Längst hat sich Ziegenfleisch zu einem echten Geheimtipp unter Feinschmeckern entwickelt, insbesondere das Fleisch von Jungziegen. Um die Bekanntheit dieser Delikatesse zu steigern, hat die Landesanstalt für Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten die Aktion „Allgoiß“ ins Leben gerufen.  Mehr

Ausnahmegenehmigung
Trockenheit | Ökolandbau: Zukauf konventioneller Futtermittel

Sind Sie als Ökolandbau-Betrieb von der Dürre betroffen, können Sie mit diesem LfL-Formblatt den Zukauf konventioneller Futtermittel beantragen. Für Silomais ist dies nicht möglich.   Mehr

Antrag auf Genehmigung für den Zukauf von konventionellen Futtermitteln pdf 244 KB Info

Checkliste Cross Compliance (CC-Checkliste)

Pfeil-Zeichen

Landwirte, die Direktzahlungen erhalten, müssen die Cross Compliance-Vorschriften einhalten. Die einfache und übersichtliche CC-Checkliste der LfL hilft Landwirten und Beratern, den Überblick zu behalten und - wo nötig - Nachbesserungsbedarf zu erkennen.  Mehr

Folgenabschätzung zu den möglichen Auswirkungen des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration ab 2019

Mastschweinegruppe auf Vollspaltenoden

Nach den Vorgaben des Tierschutzgesetzes ist seit dem 1. Januar 2019 die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland verboten. Die LfL hat die Auswirkungen dieses Verbotes auf die Wettbewerbsfähigkeit der Schweinefleischerzeugung in Süddeutschland und auf die Strukturen in der Ferkelerzeugung untersucht.  Mehr

Veranstaltungen

Regionale Vermarktung

  • Logo Datenbank Regionales Bayern