Netzwerk Fokus Tierwohl

Wie sieht eine zukunftsfähige Nutztierhaltung aus? Wie können Betriebe im Bereich Tierwohl unterstützt werden? Wie kann das aktuelle und gesammelte Wissen der Forschung den Landwirten zugänglich gemacht werden? Um Tierhalter in Deutschland nachhaltig zu stärken und sie dabei zu unterstützen, Tier- und Umweltschutz, Qualität bei der Produktion sowie Marktorientierung zu priorisieren, wurde das bundesweite Netzwerk Fokus Tierwohl gegründet. Das Verbundprojekt hat das Ziel, den Wissenstransfer in die Praxis zu verbessern, um schweine-, geflügel- und rinderhaltende Betriebe in Deutschland hinsichtlich einer tierwohlorientierten und nachhaltigen Nutztierhaltung zu unterstützen. Mit einem umfangreichen Informationsangebot für die Praxis sollen rinder-, schweine- und geflügelhaltende Betriebe in Deutschland unterstützt werden.

Aktuell

Praxis-Workshop "Automatische Melksysteme und Weidehaltung im Einklang", 8. September 2022

2 braun-weiße KIühe mit Ohrmarken auf der Weide

Weidehaltung von Milchkühen ist unter Tierwohlaspekten ein vieldiskutiertes Thema. Gleichzeitig nimmt der Einsatz von automatischen Melksystemen (AMS) kontinuierlich zu. Die Kombination von Weidegang und AMS stellt hinsichtlich des Managements eine große Herausforderung dar.  Mehr

Online-Seminar "Schutz vor Prädatoren - Abwehr von Beutegreifern und effektiver Zaunbau", 25. Oktober 2022

Logo Netzwerk Fokus Tierwohl Geflügel

Der Habicht hat ein Huhn geschlagen, oder war es doch der Bussard? Struktur im Hühnerauslauf durch Energiehölzer wird immer beliebter, doch bietet es dem Greifvogel nicht auch die Möglichkeit unbemerkt zuzuschlagen?   Mehr