Grünland und Futterkonservierung (Verfahrenstechnik)

Themen und Beiträge zur Erzeugung von hochwertigem Grundfutter, Optimierung von Verfahrensketten sowie hochmoderner Ortung von Rindern auf Almen haben wir für Sie zusammengestellt.

Kontakt
Arbeitsgruppe Technik für Grünland und Futterkonservierung
Leitung: Stefan Thurner
Tel.: 08161 8640-4179
E-Mail: ILT@LfL.bayern.de

Laufende Projekte

Umfragen zur Anwendung von Maßnahmen bei der Wildtierrettung

ilt1_wildtierrettung_teaser

Im Projekt "Wildtierrettungsstrategien" testet die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) verschiedene Maßnahmen zur Rehkitzrettung während der Grünland- und Feldfutterbauernte. Sie als Landwirt und Jäger werden gebeten, Ihre Erfahrungen zu Rehkitzrettungsmaßnahmen im Rahmen dieser Umfrage (deutschlandweit) mitzuteilen.  Mehr

Reduktion von Mähtod bei Wildtieren am Beispiel von Rehkitzen: Projektteil Verfahren und Verfahrenstechnik zur Wildtierrettung mittels Detektion und Vergrämung

Scheuche mit Ton/Licht die zur Vergrämung von Rehkitzen auf einer zu mähenden Fläche.

Die systematische Erprobung sowie Verfahrensbewertung und -optimierung steht im Vordergrund des Projektteils Wildtierrettungsmaßnahmen und –techniken. Wichtig für ein aussagekräftiges Ergebnis ist auch die Datenerfassung von Landwirten, Jägern und ehrenamtlichen Wildtierrettern in der Fläche.  Mehr

Reduktion von Mähtod bei Wildtieren: Beispiel von Rehkitzen

Ein gerettetes Rehkitz auf einem Grasbett, es wurde gesichert und später freigelassen

Die Mahd von Grünland und Feldfutterbaubeständen birgt ein Risiko für Wildtiere wie Rehkitze. Damit sie die Mahd unbeschadet überstehen, gibt es eine Reihe von Vorgehensweisen und technischen Anwendungen um die Wildtiere vor und während der Mahd aufzuspüren und zu sichern oder sie zu vergrämen.   Mehr

Rindertracking – Entwicklung eines Tiermonitoringsystems für Milchkühe mit Weidegang

ILT1_Rindertracking

Die Zahl der auf der Weide gehaltenen Milchkühe in Deutschland nimmt wieder zu. Da das Management der Kühe auf der Weide komplexer ist als bei reiner Stallhaltung, wünschen sich viele Landwirte ein Tiermonitoringsystem ähnlich der für den Stall verfügbaren Systeme auch für die Weide.  Mehr

Effiziente Heubelüftung – Verfahrensvergleich mittels Heubelüftungsversuchsanlage

Belüftungsbox für Heu, wenig gefüllt

Durch die Suche nach Marktnischen z. B. für regional erzeugte Milch ist das Interesse von Landwirten und Beratern an einer effizienten Nutzung von Grünland gestiegen. Eine Möglichkeit bietet sich mit der Erzeugung von qualitativ hochwertigem Heu zur Produktion von Heumilch an. Die Verfahren zur Heubelüftung unter Dach haben sich in den letzten zehn Jahren durch die Weiterentwicklung verschiedener Techniken stark geändert. Ziel des Projekts ist die Erhebung unabhängiger Daten zur Effizienz dieser Techniken sowie der Wirtschaftlichkeit der Heubelüftung.  Mehr

Effiziente Heubelüftung

Heubelüftungsbox und Hängedrehkran der Versuchsanlage Hübschenried

Die Basis für eine leistungsorientiere Fütterung von Milchkühen ist qualitativ hochwertiges Grundfutter. Belüftungsheu liefert im Vergleich zu Grassilage höhere Gehalte an pansenstabilem Eiweiß und erreicht höhere Grundfutteraufnahmen. Die Erzeugung von Belüftungsheu erfordert jedoch einiges an technischem Aufwand. Trotzdem hat Belüftungsheu ein großes Potential als qualitativ hochwertiges Grundfutter in der Eiweiß-Eigenversorgung der bayerischen Milchviehbetriebe zum Einsatz zu kommen.  Mehr

Abgeschlossene Projekte und Empfehlungen

Biogas aus Körnermaisstroh

ilt1_koernermaisstroh_teaser

Der Einsatz von Körnermaisstroh in der Biogasproduktion hat ein hohes Potential. Noch offene Fragen zum Siliererfolg, zu den arbeitswirtschaftlichen Aspekten in der Praxis und zum Verhalten in der Biogasanlage werden in diesem Verbundprojekt geklärt.  Mehr

Einsatz von Ortungssystemen bei Weidetieren

GPS Ortung auf der Alm

Das neu entwickelte GPS-GSM Ortungssystem dient der Optimierung des Managements von Weidetieren. Es dokumentiert automatisch die Standorte der Tiere, zeigt in Echtzeit deren aktuelle Position und unterstützt damit den Hirten bei der Tiersuche oder sendet Warnmeldungen. Künftig werden auch weitere Informationen z. B. zum Tierverhalten oder zur Tiergesundheit für den Landwirt verfügbar sein.  Mehr

Grünleguminosen als Eiweiß- und Raufuttermittel – Teilprojekt „Werbungsverfahren für Grünleguminosen“

Ladewagen bei der Ernte

Welche Verfahrenskette eignet sich für die großtechnische Trennung von Blattmasse und Stängel bei Leguminosen – speziell bei Luzerne und Rotklee? Diese und weitere Themen werden im Rahmen des Arbeitspaketes „Technik“ des Projekts untersucht.  Mehr