Die LfL in Ruhstorf a.d.Rott

Agrarforschung am Puls der Zeit

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) baut in Ruhstorf a.d.Rott, Landkreis Passau, einen neuen Standort auf. Das Projekt ist Teil der Heimatstrategie der Bayerischen Staatsregierung.
Im Zusammenspiel von Forschung, Wirtschaft und landwirtschaftlicher Praxis sollen in Ruhstorf zusammen mit den LfL-Instituten und -Abteilungen in Freising-Weihenstephan und München zukunftsfähige Lösungen für die Agrarwirtschaft in Bayern entwickelt und zur Praxisreife gebracht werden.

Überblick

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Volltextalternative
Der Präsident der LfL spricht über die Zukunftsthemen der Landwirtschaft und was diese für die Arbeit der LfL bedeuten. Jedes Institut bietet Lösungsmöglichkeiten, den anstehenden Herausforderungen, wie Klimawandel und Digitalisierung zu begegnen und sich anzupassen, damit die landwirtschaftliche Betriebe am Ende auch nachhaltig wirtschaften zu können.

Aktuell

Nächste Schritte

Die LfL in Ruhstorf a.d.Rott: Nächste Schritte

Luftaufnahme landwirtschaftlicher Gebäude

Im Jahr 2021 geht der organisatorische Aufbau weiter. Bis Ende des Jahres werden in Ruhstorf 70 LfL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interdisziplinär mit viel Energie und Innovationsfreude an Lösungen für die großen Herausforderungen arbeiten.   Mehr