Weiterbildung
Fortbildungstagungen am Institut für Fischerei

Zweimal jährlich veranstaltet das Institut für Fischerei seine traditionellen Fortbildungstagungen für Fischhaltung und Fischzucht sowie für Fluss- und Seenfischerei, die jeweils im Januar und November stattfinden.

Fortbildungstagung für Fischhaltung und Fischzucht

Ein Fischwirtschaftsmeister beim Auslesen von abgestorbenen Forelleneiern
Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an die bayerischen Fischzüchter und Teichwirte und soll Neuerungen, Informationen und Fortschritte in der Aquakultur sowie zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vermitteln.
Neben Fischzüchtern und Wissenschaftlern aus Bayern, anderen Bundesländern sowie dem benachbartem Ausland besuchen zahlreiche Vertreter der Fischereiverwaltung, der berufsständischen Vertretungen sowie Angehörige verschiedener Hochschulen die Tagung.
19. Januar 2022 • 9.00 bis 16.00 Uhr
Fortbildungstagung für Fischhaltung und FischzuchtDie alljährliche Fortbildungsveranstaltung für Teichwirte und Betreiber von Aquakulturanlagen mit Fachvorträgen zu Neuerungen aus der Fischereiverwaltung, zur Entwicklung der Aquakultur in Deutschland sowie zu neuen Ergebnissen aus der anwendungsorientierten Forschung.
VeranstaltungsortOnline-Veranstaltung

Fortbildungstagung für Fluss- und Seenfischerei

Fischer im Boot auf einem See
Die zweitägige Fortbildungsveranstaltung wird von Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besucht, um aktuelle Themen aus dem Bereich der berufsmäßigen Fluss- und Seenfischerei zu diskutieren.
Das Fortbildungsseminar Fluss- und Seenfischerei am 18. bis 19. November 2020 entfällt.