Oberpfalz (BioRegio-Betriebe)

BioRegio-Betriebe im Regierungsbezirk Oberpfalz

Das BioRegio Betriebsnetz ist ein bayernweiter Verbund aus 90 langjährig ökologisch wirtschaftenden und vorbildlich geführten Betrieben, die einen vertieften Einblick in die Ökolandbaupraxis ermöglichen.

Adlhoch

Hannelore und Andreas Adlhoch auf der Weide mit Milchkühen

Der Betrieb der Familie Adlhoch wird seit 2010 nach den Richtlinien des Biokreis-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Die Betriebsschwerpunkte sind die Milchviehhaltung und der Ackerbau.  Mehr

Biohof Simml

Michael Simml im Gewächshaus

Der Biohof von Michael Simml liegt im vorderen Oberpfälzer Wald und ist seit 1987 nach Bioland- Richtlinien zertifiziert. Nach der Entscheidung, die Mutterkuhhaltung aufzugeben, baut Michael Simml mit seinen Eltern nun über 40 verschiedene Gemüse- und Obstkulturen im Freiland und im Gewächshaus an.  Mehr

Brunner

Hofansicht des BioRegio-Betriebes Brunner

Südlich von Weiden nahe der Waldnaab liegt der Betrieb von Helga und Reinhard Brunner. Die konventionelle Schweinemast wurde 2009 aufgegeben und die Altgebäude ökokonform umgebaut, so dass 470 Mastplätze entstanden sind. Heute stehen die Mastschweine in luftigen Boxen mit Stroh- und Dinkelspelzeinstreu.  Mehr

Biohof Trummer

Karl Trummer im Getriedefeld

Der Betrieb von Familie Trummer wird seit 1997 ökologisch bewirtschaftet. Seit 2021 nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes, vormals von 1997 bis 2021 nach Demeter. Betriebsschwerpunkte sind Milchviehhaltung und Ackerbau. Auf der Ackerfläche baut Karl Trummer Getreide und Klee-Gras als Futter für die Milchkühe an. Diese genießen ihren Freilauf in einem 2001 neu gebauten Außenklima Boxenlaufstall mit dazugehörigem Auslauf.  Mehr

Großeiberhof

Matthias Eiber im Maisfeld

Der Großeiberhof bei Waldmünchen wird seit 2002 nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Betriebsschwerpunkte sind Mutterkuhhaltung, Ackerbau und Tourismus. Die Fruchtfolge des Betriebes ist auf Absetzermast ausgerichtet, daher feldfutterbetont mit Silomaisanbau. Den Mais hackt und striegelt Matthias Eiber direkt nach der Saat – er kann mit konventionell Angebautem ertraglich mithalten.  Mehr

Kuschtalhof

Hofschild Kuschtalhof

Der Betrieb von Elisabeth Würstl und Stefan Koschta wird seit 2008 nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Die Betriebsschwerpunkte sind die Milchviehhaltung mit Bullenmast und der Heil- und Gewürzkräuteranbau.  Mehr

Michlbauer

Milchziegen vor dem Laufstall

Seit 1992 wird der Hof der Familie Meier ökologisch bewirtschaftet. Anfänglich wurden handwerklich hergestellte Joghurt und Frischmilch regional geliefert. Sebastian Meier hat 2012 den Hof übernommen und auf Milchziegen der Rasse Bunte Deutsche Edelziege umgestellt. Seit 2018 wirtschaften er und seine Partnerin Schirin Oeding aus Überzeugung biodynamisch und sind Mitglied des Anbauverbandes Demeter.  Mehr

Naturlandhof Heigl

Ferkel im eingestreuten Stall

Der Naturlandhof Heigl wird seit 1991 nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Betriebsschwerpunkte sind Ferkelerzeugung und Ackerbau. Auf 120 ha baut Familie Heigl Getreide und Leguminosen, kombiniert mit Zwischenfrüchten an. Der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit steht auf den steinigen Böden im Vordergrund: das Stroh verbleibt zu einem großen Teil auf der Fläche und der letzte Schnitt des Kleegrases wird gemulcht und eingearbeitet. Das hofeigene Getreide sowie ein Teil des Klees dient als Futter für die Muttersauen mit ihren Ferkeln.  Mehr

Naturlandhof Kumpfmühle

Betriebsleiter Wolfgang Seegerer am Karpfenteich

Der Betrieb "Kumpfmühle" wird von Rosmarie und Wolfgang Seegerer seit 2014 nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Die Betriebsschwerpunkte sind Teichwirtschaft,Schaf und Damwildhaltung, Ackerbau und Direktvermarktung.  Mehr

Weig – Normannischer Tretmiststall

Thomas und Sieglinde Weig auf der Weide

Der Betrieb von Thomas und Sieglinde Weig wird seit 1996 nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes ökologisch bewirtschaftet. Die Betriebsschwerpunkte sind Milchviehhaltung mit Feldfutterbau, Geflügelhaltung und Direktvermarktung. Familie Weig hat sich bei der Stallbauweise für den kostengünstigen Normannischen Tretmiststall entschieden.  Mehr

Ziegenhof Deß

Maria und Günter Deß inmitten ihrer Ziegenherde

Seit 2006 betreiben Maria und Günter Deß ihren Ziegenhof in einem neuen Gebäude vor den Toren Freystadts. 155 Ziegen plus Nachzucht stehen in einem luftigen Kaltstall in zwei Tiefstreuabteilen.  Mehr