Verwertung von Klärschlammm (§§ AbfKlärV)

Rechtlich ist die Verwertung von Klärschlamm unter Berücksichtigung der Vorgaben der Klärschlammverordnung, der Düngemittelverordnung und der Düngeverordnung erlaubt.

Aufgrund seiner Herkunft enthält der Klärschlamm eine Fülle unerwünschter Stoffe, deren Wirkung auf Boden und Umwelt bisher nicht umfassend bekannt ist. Deshalb ist die landwirtschaftliche Verwertung kritisch zu beurteilen. Klärschlamm enthält allerdings auch wertvolle Pflanzennährstoffe und organische Substanz.

Klärschlammverordnung

Die Klärschlammverordnung (AbfKlärV) regelt die Ausbringung von Klärschlamm auf landwirtschaftliche Flächen. Die Verordnung zur Neuordnung der Klärschlammverwertung vom 27. September 2017 ist nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 3. Oktober 2017 in Kraft getreten.

Verordnung über die Verwertung von Klärschlamm, Klärschlammgemisch und Klärschlammkompost (Klärschlammverordnung - AbfKlärV) Externer Link

Erläuterungen

Der Vollzug der Klärschlammverordnung (AbfKlärV) erfolgt mit dem online-EDV-System POLARIS. Die Bearbeitung der Anzeigen nach AbfKlärV wird vereinfacht und beschleunigt, wenn vom klärschlammaufnehmenden Betrieb eine datenschutzrechtliche Einwilligung zur Übermittlung bestimmter Daten aus dem Mehrfachantrag an das System POLARIS vorliegt.
Die Zustimmung zur Datenübermittlung kann vom landwirtschaftlichen Betrieb selbst im Serviceportal iBALIS erteilt werden unter Betriebsinformationen -> Datenweitergabe -> Klärschlammdatenbank – Freigabe erteilen, Freigabe der Einwilligung zur Klärschlammdatenbank erstellen.

Informationen zur Verwertung von Klärschlamm, den Zuständigkeiten und POLARIS finden Sie auf den Internetseiten des Bayerische Landesamtes für Umwelt (LfU) Externer Link

Landwirtschaftlichen Verwertung von Klärschlamm

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass das Ausbringen von Klärschlamm in der Landwirtschaft im Interesse eines nachhaltigen Verbraucherschutzes und aus Gründen des vorsorgenden Boden- und Gewässerschutzes mittelfristig beendet werden soll. Rechtlich ist die landwirtschaftliche Klärschlammverwertung unter bestimmten Bedingungen jedoch weiterhin zulässig.
Das Merkblatt "Landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm" fasst die wichtigsten Bestimmungen und fachlichen Vorgaben zusammen.

Landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm (LfL-Information)

Neben der Klärschlammverordnung sind bei der Klärschlammausbringung auch die rechtlichen Regelungen der Düngeverordnung und der Düngemittelverordnung zu beachten: