LfL-Standpunkt
A2-Milch (Publikation)

Titelblatt der Publikation

Seit dem Jahr 2000 vermarktet die australische a2-Company Milch, von der sie behauptet, sie habe besondere gesundheitliche Eigenschaften. Nach Ansicht des Unternehmens bewirkt eine in normaler Milch vorkommende Eiweißvariante, das sog. A1-Kasein, eine schlechtere Verträglichkeit von Trinkmilch. Zahlreiche wissenschaftliche Studien sollten diese Aussage belegen, haben aber bis heute keine überzeugenden wissenschaftlichen Erkenntnisse geliefert. Dennoch versuchen einige Milcherzeuger, A2-Milch auch am deutschen Markt zu platzieren. Der LfL-Standpunkt erläutert den gegenwärtigen Stand des Wissens zu diesem Thema. (4 Seiten)

Erscheinungsdatum: Juli 2020

Die Publikation als PDF pdf 2,9 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer