LfL-Schriftenreihe 2/2015
Bayerische Agrarprodukte im Spannungsfeld neuer Märkte
10. Marktforum der LfL

Titelblatt der Publikation

Tagungsband zum 10. Marktforum der LfL mit dem Motto „Bayerische Agrarprodukte im Spannungsfeld neuer Märkte“ . Die Jubiläumsveranstaltung richtete den Fokus auf Absatz- und Entwicklungschancen für bayerische Lebensmittel und Agrarerzeugnisse.  (91 Seiten)

Erscheinungsdatum: April 2015

Die Publikation als PDF pdf 6,6 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Was die „Marke Bayern“ ausmacht

Ein Pfund, mit dem wir dabei auf den in- und ausländischen Märkten besonders wuchern können, ist die „Marke Bayern“. Wir werben mit unserer Heimat und dem, was die Menschen damit verbinden.
Die vielfältige positive Besetzung des Begriffes Bayern wird auf seine Produkte übertragen:
Entsprechend steht die „Marke Bayern“ für Qualität, Natürlichkeit und Werteorientierung, für Innovation, Effizienz, Heimat und Genuss. Das ist eine gute Basis, um die „Marke Bayern“ zur Bewerbung unserer Agrarprodukte vor der eigenen Haustür und auf den Weltmärkten einzusetzen. Mit dieser Strategie haben wir viel erreicht, ihr Potenzial ist aber bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

Mehr zum Thema

Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte
10. Marktforum der LfL

Am 16. April 2015 veranstaltete die LfL sein 10. Marktforum zum Thema „Bayerische Agrarprodukte im Spannungsfeld neuer Märkte“ in München. Sehen Sie hier die Zusammenfassung der Vorträge. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer