Bodenschonender Einsatz von Landmaschinen

Mähdrescher mit Zwillingsbereifung

Grundlage der landwirtschaftlichen Produktion sind unsere Böden. Ihre Bewirtschaftung muss langfristig einen guten Bodenzustand gewährleisten.

Die bodenschonende Nutzung leistungsfähiger Landtechnik erfordert bewusstes Handeln und intelligente Lösungen.

Bodenmechanische Grundlagen

Die mechanische Belastbarkeit der Böden hat Grenzen. Ziel muss sein, Gewichts- und Zugkräfte von Landmaschinen auf tragfähigen Böden mit möglichst geringer Spurbildung abzustützen.

Handlungsempfehlungen

  • Tragfähigkeit der Böden verbessern
  • Befahren zu feuchter Böden vermeiden
  • Reifeninnendruck anpassen
  • Fahrwerke mit große Aufstandsfläche nutzen
  • Niedrigere Radlasten bevorzugen

Begleitende Maßnahmen

Beim Kauf von Landmaschinen müssen Bodenschuztaspekte in die Entscheidung einfließen. Hierzu muss der Hersteller die für die Bodenbeanspruchung maßgeblichen Fahrzeug- und Reifendaten (Radlast, Stützlast, erfoderlicher Reifeninnendruck für unterschiedliche Bereifungs- und Austattungsvarianten, Überrollmuster) in der Maschinenbeschreibung offenlegen.
Da die Maschinen- und Gerätekombinationen im praktischen Einsatz sehr unterschiedlich konfiguriert sein können, ist es für einen bodenschondenden Einsatz unumgänglich, die wahren Lasten zu kennen.
Eine gezielte Schulung des Betriebspersonals muss einen hohen Kenntnisstand über die Belange des Bodenschutzes gewährleisten.
Eine sensorgeschützte Erfassung der Reifeneinfederung und der Spurtiefe zur Abschätzung der Verformung im Unterboden kann dem Anwender während der Feldarbeit Aufschluss über die aktuelle Befahrbarkeit des Boden sgeben. Daraus kann abgeleitet werden, ob zusätzliche bodenschonende Maßnahmen notwendig sind.

Das Merkblatt bietet konkrete Handlungsempfehlungen und Umsetzungsbeispiele an. Es wird als DLG-Merkblatt 344 gemeinsam von DLG und LfL herausgegeben (19 Seiten) und kann über die DLG-Homepage heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema

Agrarökologie
Boden

Bodenfruchtbarkeit, Bodenbearbeitung, Bodenschutz: Was wir essen ist - zum großen Teil - ursprünglich auf Böden gewachsen. Wir müssen unsere Böden daher pfleglich behandeln, damit auch in Zukunft Kulturpflanzen für die Ernährung von Mensch und Tier in guter Qualität und ausreichender Menge erzeugt werden können. Mehr