Fokus Tierwohl
Rückblick: Online-Seminar "Die Kühe wieder rauslassen – auf die Weide", März 2021

Logo des Netzwerkes Fokus Tierwohl. Symbole der Tierarten Rind, Schwein und Geflügel

Das Weidefutter liefert für die Landwirte/innen das preiswerteste Grundfutter. Darüber hinaus erhalten und pflegen die Weidetiere unsere Kulturlandschaft. Die Weidehaltung wirkt sich bei optimaler Weideführung positiv auf die Tiergesundheit aus und stärkt die Widerstandskräfte. Weidemilch und Weidefleisch zeichnet sich aber auch durch eine hohe Qualität aus. Weidende Tiere sind auch ein wichtiges Bindeglied zwischen Produzenten und Konsumenten. In der biologischen Landwirtschaft wird der Weidehaltung große Bedeutung geschenkt. Wer mit der Weidehaltung beginnt, sollte sich und die Tiere darauf gut vorbereiten, aber auch der Pflanzenbestand muss im Auge behalten werden.

Worauf sie beim Weiden mit Kühen besonders achten sollen, wurde von Priv.-Doz. Dr. Andreas Steinwidder vom Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein in einem Online-Seminar am 22. März 2021 vorgestellt. Im Rahmen des Netzwerkes Fokus Tierwohl veranstaltete das Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft am Montag, den 22. März 2021 ein kostenloses Online-Seminar zur Weidehaltung.

Folgende Weideaspekte wurden angesprochen:

  • Weidepflanzenwachstum verstehen
  • Betriebsangepasste Weidesysteme finden
  • Weidestrategien (Stundenweide, Halbtagsweide, Ganztags- und Vollweide)
  • Ergänzungsfütterung zur Weide

Programm

  • 18:45 Uhr Online-Raum für Teilnehmer geöffnet
  • 19:00 - 19:10 Uhr Begrüßung und Einweisung in die Technik
  • 19:10 - 19:55 Weidepflanzenwachstum verstehen
  • 19:55 - 20:00 Uhr Pause
  • 20:00 - 20:45 Uhr Betriebsangepasste Weidesysteme finden
  • 20:45 - 20:50 Uhr Pause
  • 20:50 - 21:25 Uhr
    • Weidestrategien (Stundenweide, Halbtagsweide, Ganztags- und Vollweide
    • Ergänzungsfütterung zur Weide
  • 21:25 - 22:00 Uhr Diskussion und Fragerunde
  • 22:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Ansprechpartner

Katharina Burgmayr
Tel.: 08161 8640 7375

Vanessa Peter
Tel.: 08161 8640 7374

Partner (ÄELF)

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfarrkirchen, Herr Florian Scharf