EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)

Das Fischmonitoring zur ökologischen Gewässerzustandsbewertung nach EU-WRRL wird in Zusammenarbeit des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, der Fachberatungen für Fischerei der bayerischen Bezirke und dem Institut für Fischerei durchgeführt.
Die Erstellung der fischfaunischen Referenzen und Zuordnung der Fließgewässer zu den Fischgewässertypen gemäß Oberflächengewässerverordnung (OGewV) erfolgt unter Federführung des Instituts für Fischerei der Landesanstalt für Landwirtschaft.

Zuordnung Fischgewässertypen pdf 635 KB

Link zum Kartendienst des Landesamts für Umwelt:
Nutzungsanleitung zum Kartendienst Gewässerbewirtschaftung
Klicken Sie den Link "Kartendienst" im linken Kasten auf der Seite "Kartendienst Gewässerbewirtschaftung Bayern" des Landesamtes für Umwelt. Von dieser neuen Seite gelangen Sie mit dem Link "Kartendienst Gewässerbewirtschaftung" unter dem ersten Textabsatz direkt zur Anwendung.
Um nun mehr über den Zustand der Fischbestände zu erfahren, müssen Sie ein Häkchen bei Messnetze (WRRL-Monitoring) setzen. Danach ist es möglich, mit dem Info-Pfeil des Mauszeigers in der Karte auf die gewünschte Messstelle zu klicken. Im neu geöffneten Browserfenster ist nun das PDF mit den Fischergebnissen unter Untersuchungsergebnisse/Fischfauna verlinkt.

Der Kartendienst besteht aus drei Teilen:

  • dem Fachthemenfenster links,
  • der Kartenanzeige in der Mitte und
  • einer mehrteiligen Navigationshilfe rechts: oben die Übersichtskarte zur räumlichen Orientierung, mittig ein Auswahlfeld zur Navigation nach geografischen Begriffen und eine direkte Auswahlmöglichkeit für den Ausgabemaßstab.
Allgemeine Hinweise
Die Anwendung steht allen Internetnutzern zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist ein aktueller Web Browser (zum Beispiel Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) mit aktiviertem Scripting (Sicherheitseinstellung unter Extras). Um alle Funktionen des Kartendienstes nutzen zu können, muss der Pop-Up-Blocker des Browsers deaktiviert sein.
Timeout: Wenn 30 Minuten lang keine Aktion ausgeführt wird, werden alle Einstellungen wie angezeigte Themen, Selektionen und so weiter, zurückgesetzt und die Anwendung muss neu gestartet werden.
Die jährlichen Fischbestandserhebungen in den bayerischen Gewässern werden gemeinsam von den Fachberatungen für Fischerei der bayerischen Bezirke, dem Landesfischereiverband Bayern e.V., dem Landesamt für Umwelt und dem Institut für Fischerei der Landesanstalt für Landwirtschaft durchgeführt.

Die Wappen der bayerischen Bezirke.