Sachkunde- und Fortbildungsprüfungen (Klassifizierer)

Verantwortlich für die Anmeldung ist jeder Klassifizierer. Anmeldungen sind - spätestens eine Woche vor Prüfungsbeginn - an die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft oder an das Klassifizierungsunternehmen zu richten.

Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Nichtteilnahme ohne Vorliegen eines wichtigen Grundes wird die Lehrgangsgebühr in Höhe von 80 Prozent geltend gemacht. Hat ein Klassifizierer versäumt, sich zu einer Prüfung anzumelden und die letzten Prüfungstermine des Kalenderjahres sind bereits vollständig belegt, gilt die Prüfung als nicht teilgenommen und somit als nicht bestanden.

Sachkunde- und Fortbildungsprüfung

Die Termine für die Sachkunde- und Fortbildungsprüfungen sowie für den Lehrgang "Sachkunde für Wägungen" für Klassifizierer werden nach Bedarf geplant. Eine Teilnehmeranzahl von mindestens 8 und maximal 12 Prüfungsteilnehmern ist Voraussetzung für die Durchführung der Prüfung. Die Prüfungstermine werden rechtzeitig hier öffentlich bekanntgegeben.

Termine - Prüfung Tierart Rind

Derzeit keine Prüfungen geplant.

Termine - Prüfung Tierart Schwein


Termine - Prüfung Tierart Schaf

Derzeit keine Prüfungen geplant.

Unterlagen zur Theorieprüfung (Schriftliche Prüfung)
Die schriftlichen Prüfungsunterlagen werden derzeit aktualisiert.

Prüfung "Sachkunde über Wägungen"

Der Lehrgang "Sachkunde über Wägungen" wird in Zukunft wieder angeboten. Der Ablauf und die Inhalte dieses Lehrganges wurden bundeseinheitlich in einer Arbeitsgruppe erarbeitet. Angeboten wird der Lehrgang 1-2 mal im Jahr in Kooperation mit anderen Bundesländern und den Eichämtern. Die Termine werden hier öffentlich bekannt gegeben. Die Teilnahme an diesem Lehrgang ist Voraussetzung für die Zulassung eines angehenden Klassifizierers. Im Anschluss des Lehrganges erfolgt eine Lernzielkontrolle und der Teilnehmer erhält eine Teilnahmebestätigung ausgehändigt bzw. zugesandt. Im Zuge der praktischen und theoretischen Sachkundeprüfung werden einzelne Fragen dieses Teilgebietes abgefragt und sind Bestandteil der bestehenserheblichen schriftlichen Prüfung.
In dem Lehrgang sollen grundsätzlich die Rechten und Pflichten eines Klassifizierers bzgl. der Verwiegung und Eichung deutlich gemacht werden. Fragen wie „Was darf der Klassifizierer?“ und „Was sind seine Möglichkeiten gegen einen Verstoß vorzugehen?“ und „Wann macht der Klassifizierer sich strafbar?“ sollen damit beantwortet werden. Allgemeine Fragen zum Eichrecht, der Verwiegung und der Schnittführung nach dem Ausbildungsinhalt für Klassifizierer gemäß 2. Fleischgesetz-Durchführungsverordnung werden hiermit beantwortet.
Achtung: Die Rechte an der "Bedienungsanleitung Schlachthofwaage" liegen ausschließlich bei der Fa. Bizerba. Ein Nachdruck der Bedienungsanleitung ist - auch auszugsweise - nicht gestattet.

Fragen und Anmeldungen richten Sie bitte per E-Mail an folgende Adresse:
E-Mail: fleisch@lfl.bayern.de

Mehr zum Thema

Zulassung (und Fortbildung) von Klassifizierern und Klassifizierungsunternehmen

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Zulassung, Aberkennung und Erlöschen der Zulassung eines Klassifizierers. Zusätzlich erhalten Sie Informationen über Grundsätzliches zur Klassifizierung, notwendige Fortbildungen, aktuelle Prüfungstermine und eine Übersicht über alle wichtigen Gesetze und Verordnungen. Mehr