Aus- und Fortbildung
Zuchtrichterfortbildung und Prüfungen in Bayern

Eine Gruppe von Menschen steht einer Person sowie einer weiteren Person mit Pferd gegenüber

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) die Aus- und Fortbildungen sowie die Prüfung für die Richter Pferdezucht.

Im Jahr 2022 bietet die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) folgende Seminare/Lehrgänge an:

Dienstag, 22.02.2022 • Beginn: 9.00 Uhr
Fortbildungsseminar zur Fortschreibung für ZuchtrichterLeitung: Béatrice Zimmermann und Torsten Große-Freese
Anmeldeschluss: 01.02.2022
Gebühr: 50 Euro (vor Ort)
Unterbringungungsmöglichkeit: siehe „Weitere Informationen“
VeranstalterLfL – Institut für Tierzucht
VeranstaltungsortMünchen-Riem
AnsprechpartnerRolf Braem-Baumann und Karl-Heinz Geiger
Dienstag, 15.03.2022 bis Mittwoch, 16.03.2022 • Beginn: 9.00 Uhr
Prüfungslehrgang mit Prüfung für Zuchtrichter FN-Beauftragter: Florian Solle
Leitung: Béatrice Zimmermann und Torsten Große-Freese
Anmeldeschluss: 01.03.2022
Lehrgangsgebühr: 100 Euro (vor Ort) und
Prüfungsgebühr FN: 25 Euro (einmalig, vor Ort)
Unterbringungungsmöglichkeit: siehe „Weitere Informationen“
VeranstalterLfL – Institut für Tierzucht und Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)
VeranstaltungsortMammendorf, Stutenmilchgestüt Schwarz
AnsprechpartnerRolf Braem-Baumann und Karl-Heinz Geiger
Donnerstag, 17.03.2022 • Beginn: 9:00 Uhr
Einführungsseminar für ZuchtrichteranwärterLeitung: Béatrice Zimmermann und Torsten Große-Freese
Anmeldeschluss: 01.03.2022
Gebühr: 50 Euro (vor Ort)
Unterbringungsmöglichkeit: siehe „Weitere Informationen“
VeranstalterLfL – Institut für Tierzucht
VeranstaltungsortHaupt- und Landgestüt Schwaiganger
AnsprechpartnerRolf Braem–Baumann und Karl-Heinz Geiger

Für die Prüfung zum Zuchtrichter sind folgende Voraussetzungen notwendig:

Der Antrag auf Zulassung zu der Prüfung ist vom Bewerber an die FN-Mitgliedszüchtervereinigung zu richten. Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:

Zulassung

  • mindestens zweijährige Mitgliedschaft in einer tierzuchtrechtlich anerkannten Züchtervereinigung
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses, nicht älter als sechs Monate
  • Nachweis, dass der Bewerber an einem mindestens eintägigen Vorbereitungslehrgang einer FN-Mitgliedszüchtervereinigung zur Aufnahme auf die Zuchtrichteranwärterliste einer Züchtervereinigung teilgenommen hat
  • Nachweis, dass der Bewerber mindestens ein Jahr, maximal vier Jahre auf der Zuchtrichteranwärterliste einer Züchtervereinigung geführt wird und innerhalb dieser Zeit auf mindestens 10 Zuchtveranstaltungen mit Bewertung und/oder Kommentierung und/oder Rangierung von Pferden/Ponys als Zuchtrichteranwärter tätig war
  • Teilnahme an einem weiteren, mindestens eintägigen Vorbereitungslehrgang für Zuchtrichteranwärter bzw. Rasse-Experten, der den jeweiligen Prüfungen unmittelbar vorausgeht
  • Darüber hinausgehende Regelungen zur Zulassung sind aus den Zuchtbuchordnungen der zuständigen Züchtervereinigungen ersichtlich

Über die Zulassung zu den Prüfungen entscheidet die jeweilige FN-Mitgliedszüchtervereinigung. Über die Anrechnung der Prüfungsteile entscheidet die Prüfungskommission.

Anmeldung

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt, entscheidend ist der Posteingang der Anmeldung.

Anmeldungen richten Sie bitte schriftlich an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Institut für Tierzucht, Arbeitsgruppe Pferd
Karl-Heinz Geiger
Landshamer Straße 11
81929 München

Fax: 08161 8640-7705
E-Mail: karl-heinz.geiger@lfl.bayern.de