Bayerische Buchführungsstatistik – Wirtschaftsjahr 2019/2020
Buchführungsergebnisse landwirtschaftlicher Betriebe - Internetbetriebsvergleich

Balkendiagramm mit einer Agrarlandschaft hinterlegt

Aktuelle Buchführungsdaten repräsentativ ausgewählter bayerischer Betriebe - entweder zum Vergleich mit dem eigenen Betrieb oder als allgemeine Information zur wirtschaftlichen Situation verschiedener landwirtschaftlicher Betriebstypen.

Das Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft wertet jedes Jahr die Buchführungsabschlüsse aus rund 3100 bayerischen Betrieben aus und erstellt daraus die bayerische Buchführungsstatistik. Die Betriebe werden nach ihrer hauptsächlichen Produktionsrichtung zu Gruppen zusammengefasst und die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zur Beurteilung des wirtschaftlichen Erfolges in Form von Gruppenmittelwerten den interessierten Nutzern als Online-Anwendung zur Verfügung gestellt.

Auswahl einer Vergleichsgruppe

Soll die Frage beantwortet werden, wie erfolgreich bin ich im Vergleich zu anderen Betrieben, ist es in einem ersten Schritt notwendig, eine Vergleichsgruppe zu wählen, zu der mein Betrieb am besten passt. Je besser dies gelingt, desto aussagekräftiger wird der Vergleich.

Die Auswahl einer passenden Vergleichsgruppe erfolgt in den folgenden vier Schritten:

  • Sozioökonomische Klassifikation
    Haupterwerbsbetrieb oder Klein- und Nebenerwerbsbetrieb.
  • Betriebstyp
    Die Einteilung der Betriebe in die Betriebstypen erfolgt analog zur EU-Betriebstypologie. Ausgehend von den relativen Anteilen des Standardoutputs einzelner Produktionsverfahren an dem gesamten Standardoutput eines Betriebes erfolgt die Zurechnung zu einer bestimmten betriebswirtschaftlichen Ausrichtung. Bei den Gruppen Zuckerrübenbaubetriebe, Kartoffelbaubetriebe, Getreidebaubetriebe, Bullenmastbetriebe, Ferkelerzeuger, Schweinemastbetriebe und kombinierte Schweinebetriebe, sowie Öko-Betriebe wurden noch zusätzliche Merkmale zur Einteilung herangezogen.
  • Betriebsgröße
    Die Größe des Betriebes wird in verschiedenen Stufen entweder auf die Fläche (Anzahl der Hektar Landwirtschaftliche Nutzfläche, Ertragsrebfläche, Hopfenfläche) oder auf ein erzeugtes Produkt (kg Milch, Anzahl der Mastbullen/Ochsen, Anzahl der Mastschweine) bzw. einen Tierbestand (Anzahl der Zuchtsauen) bezogen.
  • Region
    In Abhängigkeit von der Anzahl der für die Auswertung zur Verfügung stehenden Buchführungsabschlüsse werden die Betriebe zu regionalen Gruppen zusammengefasst. Die größte Einheit ist ganz Bayern, oft kann zusätzlich nach Nord- und Südbayern differenziert werden. Bei den Milchviehbetrieben gibt es darüber hinaus sechs weitere Regionen.
Screenshot der Startseite der Online-BuchführungsergebnisseZoombild vorhanden

Abb. 1: Startbildschirm

Die Abbildung 1 zeigt den Startbildschirm der Anwendung mit den vier Auswahllisten zur Bestimmung der passenden Vergleichsgruppe. Hilfe- und Hinweistexte an den jeweils passenden Stellen vermitteln dem Anwender nützliche Hintergrundinformationen und Programmerläuterungen.

Anzeige der Ergebnisse

Die Daten der ausgewählten Vergleichsgruppe werden gruppiert nach Kennzahlenbereichen (Kapazitäten, GuV Rechnung, Rentabilität, Stabilität und Liquidität) tabellarisch angezeigt. Darüber hinaus kann der Nutzer zwischen einer kompakten und einer ausführlicheren Kennzahlenliste wählen. Er kann darüber entscheiden, ob er die Aufwands- und Ertragspositionen zusätzlich als Brutto- oder Nettowerte angezeigt haben will und ob die Ergebnisdarstellung relativ (€/ha LF) oder absolut (€) sein soll.

Screenshot der "GuV Rechnung" aus einer Ergebnisseite der Online-BuchführungsergebnisseZoombild vorhanden

Abb. 2: Ergebnisseite

Die Abbildung 2 zeigt einen Ausschnitt der Ergebnisseite (Kennzahlen der GuV Rechnung). Gewählt ist die Kurzdarstellung der Ergebnisse, die Aufwands- und Ertragspositionen werden zusätzlich als Bruttowerte angezeigt und die Ergebnisdarstellung ist relativ (bezogen auf die Einheit ha LF).

Mehr zum Thema

Bayerische Buchführungsstatistik
Buchführungsergebnisse des Wirtschaftsjahres 2019/2020

Im Wirtschaftsjahr 2019/2020 erreichten die meisten bayerischen Haupterwerbsbetriebe akzeptable Betriebsergebnisse. Sie erwirtschafteten im Durchschnitt einen Gewinn von 51 087 Euro und lagen damit um 2,8 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Der leichte Gewinnrückgang war vor allem auf Kostensteigerungen, insbesondere bei den Materialkosten, und höheren Abschreibungen zurückzuführen. Mehr