Stellenausschreibung Nr. 182/2022 - 16.11.2022
Projektsachbearbeiterin / Projektsachbearbeiter (m/w/d) im Rahmen des Projektvorhabens „Entwicklung einer nachhaltigen Regulierungsstrategie gegen Baumwanzen im Gartenbau (PENTAcontrol)“

Im Institut für Pflanzenschutz am Standort Freising ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projektsachbearbeiterin / Projektsachbearbeiter (m/w/d) im Rahmen des Projektvorhabens „Entwicklung einer nachhaltigen Regulierungsstrategie gegen Baumwanzen im Gartenbau (PENTAcontrol)“ Vollzeit, befristet bis 31.12.2025 zu besetzen.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • Planung und Durchführung von Freiland- und Gewächshausversuchen z.B.: Schadbilder an Obst- und Gemüsebaukulturen und Bekämpfungsstrategien
  • Etablierung und Betreuung von Insektenzuchten
  • Recherche zum aktuellen Wissensstand (national und international) über die wirtschaftliche Bedeutung der invasiven (z.B. Marmorierten Baumwanze) und heimischen Baumwanzen im Obst- und Gemüsebau sowie über mögliche Regulierungsmaßnahmen
  • Koordinierung sowie eigenständige Durchführung des Monitorings (u.a. Fallen, Klopfproben) zum Vorkommen der invasiven und heimischen Baumwanzen und Identifizierung von natürlichen Gegenspielern
  • eigenständige, eigenverantwortliche Einteilung von Mitarbeitern, Aushilfskräften und Praktikanten bei anstehenden Arbeiten
  • Betreuung und Ausweitung des Baumwanzen Netzwerkes
  • Aufbereitung und Praxistransfer der gewonnenen Erkenntnisse in Abstimmung mit der Projektleitung
  • Erstellung von Beratungsmaterial, Tagungsbeiträgen, Publikationen und Projektberichten

Wir erwarten

  • Abschluss als Bachelor / Dipl.Ing.(FH) Fachrichtung Gartenbauwissenschaften, Agrarwissenschaften, Agrarbiologie bzw. vergleichbarer Studiengang, in dessen Rahmen gleichwertige Fähigkeiten und entsprechende einschlägige Kenntnisse erworben wurden (bei ausländischem Abschluss: Nachweis über die Anerkennung des Bildungsabschlusses in Deutschland)
  • fundierte Kenntnisse in der Pflanzenproduktion und im Pflanzenschutz, idealerweise in obst- und gemüsebaulichen Kulturen
  • Kenntnisse im Versuchswesen (Gewächshaus und im Feld); Erfahrung im Umgang mit entomologischen Arbeitstechniken sind von Vorteil
  • Interesse an aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und der Zusammenarbeit mit der regionalen Pflanzenbauberatung im Obst- und Gemüsebau sowie mit Praxisbetrieben
  • strukturierte, selbstständige und engagierte Arbeitsweise
  • Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Belastbarkeit
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, mit Präsentationskenntnisse
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen
  • sehr gute EDV-Kenntnisse

Wir bieten

  • eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TV-L

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail (ausschließlich PDF-Dateien) unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (182/2022) mit den üblichen Unterlagen (u. a. tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, evtl. dienstlichen Beurteilungen). Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die LfL hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 06.12.2022 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Pflanzenschutz - IPS 3d
Kreuzbreite 4
85354 Freising-Weihenstephan

Ansprechpartner:
Frau Dr. Sybille Orzek
Tel.: 08161/8640-5199

E-Mail: sybille.orzek@LfL.bayern.de