Stellenausschreibung Nr. 135/2022 - 08.09.2022
wissenschaftl. Mitarbeiterin / wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w/d)

Im Institut für Landtechnik und Tierhaltung am Standort Grub ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftl. Mitarbeiterin / wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w/d) Vollzeit, befristet bis 14.10.2024 zu besetzen.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • selbständige wissenschaftliche und organisatorische Bearbeitung des Demonstrationsprojektes "Sensorgestützte Ertragsermittlung mit dem Feldhäcksler im Feldfutterbau und Grünland" (verant-wortliche Planung, Durchführung, Auswertung und Ergebnisdarstellung der Untersuchungen)
  • Kontaktperson zu den beteiligten Landwirten und Industriepartnern, Organisation und Realisierung der angestrebten Datenvernetzung und Dateninterpretation (Geostatistik)
  • inhaltliche und organisatorische Abstimmung mit den übrigen Demonstrationsprojekten und allen Partnern im Experimentierfeld DigiMilch
  • Erfassen der Erfahrungen und Bedürfnisse bei digitalen Technologien auf Praxisebene und Erarbei-tung des konkreten Nutzens der Anwendung digitaler Technologien in der Praxis
  • wissenschaftliche Erprobung und Bewertung der eingesetzten Technologien und Weiterentwicklung im Bereich der Nutzung der erfassten Daten
  • Darstellung des Demonstrationsprojektes nach außen (Veröffentlichungen, Vorträge, Demonstration auf Feldtagen usw.)
  • Unterstützung der Arbeitsgruppe ILT1b bei der Auswertung von Daten aus studentischen Arbeiten zu verschiedenen Verfahrenstechniken im Grünland und Feldfutterbau

Wir erwarten

  • Abschluss als Master / Dipl.Ing.(Univ.) der Agrarwissenschaften oder Agrartechnik (idealerweise mit Kenntnissen im Bereich Geostatistik) oder im Bereich Geostatistik bzw. vergleichbaren Studiengängen mit landwirtschaftlichem Hintergrund (bei ausländischem Abschluss: Nachweis über die Anerkennung des Bildungsabschlusses in Deutschland)
  • Kenntnisse im Themengebiet "Sensorgestützte Ertragsermittlung" und Verfahrenstechnik im Grünland- und Feldfutterbau sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich Ertragskartierung insbesondere im Zusammenhang mit geostatistischen Methoden sind von Vorteil
  • Erfahrungen bei der Planung und Durchführung von Versuchen und Erhebungen inklusive der dazugehörigen Auswertungen (z. B. statistische Methoden)
  • technisches Verständnis und sichere EDV-Kenntnisse, Affinität zur Digitalisierung und neuen Medien, routinierter Umgang mit gängigen Office- und GIS-Programmen
  • fließend deutsche Sprache, gewandte Darstellung aktueller Erkenntnisse für Wissenschaft und Praxis in Deutsch und Englisch
  • hohe Motivation sich in das Projekt einzubringen, selbständige Arbeitsweise, gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Verantwortungsbereitschaft, hohe auch körperliche Belastbarkeit und teamorientiertes Arbeiten
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, insbesondere bei termingebundenen Arbeiten bei der Grünland- und Feldfutterbauernte
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Administration, Beratung, Industrie und Praxis
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, der Teilnahme an Tagungen und für Gremienarbeit
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten

  • eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L
  • eine geeignete Stelle für Berufseinsteiger
  • flexible Arbeitszeiten
  • partielles Arbeiten im Homeoffice möglich (angepasst an die erforderlichen Arbeiten im Projekt)
  • Einblicke und Zusammenarbeit im Bereich der Landtechnikindustrie und universitären Forschung
  • Unterstützung durch ein junges, dynamisches Team mit breitem Wissen im Bereich der Digitalisierung und Modellierung

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail (ausschließlich PDF-Dateien) unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (135/2022) mit den üblichen Unterlagen (u. a. tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, evtl. dienstlichen Beurteilungen). Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die LfL hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 09.10.2022 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Landtechnik und Tierhaltung
Vöttinger Str. 36
85354 Freising

Ansprechpartner:
Hr. Stefan Thurner
Tel.: +49 8161/8640-4179

E-Mail: Stefan.Thurner@LfL.bayern.de