Stellenausschreibung Nr. 82/2022 - 07.06.2022
Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für die Optimierung und Sicherung der Qualität im Bereich Importkontrollen von Öko-Produkten und Verwaltungsverfahren gemäß EU-Öko-Verordnung in Bayern

Im Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte am Standort München ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für die Optimierung und Sicherung der Qualität im Bereich Importkontrollen von Öko-Produkten und Verwaltungsverfahren gemäß EU-Öko-Verordnung in Bayern Vollzeit, zunächst befristet für ca. zwei Jahre zu besetzen.
Es handelt sich um eine Befristung nach §14 Abs. 2 TzBfG. Aus diesem Grund können Bewerberinnen und Bewerber, die eine Vorbeschäftigung zum Freistaat Bayern haben, nicht berücksichtigt werden.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • Beantwortung von Fragen zur Auslegung der EU-Öko-VO, insb. zu Fragen des Imports
  • Prüfung von Importdokumenten teilw. in Englisch (Warenbegleitdokumente, Kontrollbescheinigungen, weitere Unterlagen) und Freigabe bzw. Sperrung von Importen in TRACES NT
  • Prüfung der Nämlichkeit von Importen
  • ggf. Warenuntersuchungen und amtliche Kontrollen bei Öko-Importen
  • Prüfung von Kontrollberichten und Stellungnahmen
  • Erstellen von Anhörungen und Rechtsbescheiden
  • Erteilen von Ausnahmegenehmigungen
  • Kontrollbegleitungen/Kontrollstellenaudits/Nachkontrollen
  • Weiterentwicklung und Umsetzung von Verfahrensaufgaben nach dem neuen ÖLG
  • Abstimmung mit und Zuarbeit für die Bereichsleitung
  • Zusammenstellung von Daten, bspw. für statistische Zwecke

Wir erwarten

  • Abschluss als Bachelor/Dipl.Ing.(FH) in Agrarwissenschaft oder Lebensmitteltechnologie bzw. vergleichbare Qualifikation (bei ausländischem Abschluss: Nachweis über die Anerkennung des Bildungsabschlusses in Deutschland)
  • Kenntnisse im Bereich Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft
  • sicherer Umgang mit gängigen MS-Office-Programmen
  • Fähigkeit, Sachaufgaben strukturiert zu bearbeiten und unterschiedliche Wissensquellen für Problemlösungen zu nutzen
  • selbständige Arbeitsweise und sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Teamfähigkeit und grundsätzliche Bereitschaft für Außendienste zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Erfahrung in der Durchführung von Lebensmittelkontrollen
  • Erfahrung im Umgang mit Online-Anwendungen
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B und eigenes KFZ (von Vorteil)

Wir bieten

  • ein hochmotiviertes Team und freundliche Kolleginnen und Kollegen unterstützen bei der Einarbeitung
  • Mitarbeit in einem inhaltlich breit gefächerten und interessanten Themenbereich
  • eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TV-L

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail (ausschließlich PDF-Dateien) unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (82/2022) mit den üblichen Unterlagen (u. a. tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, evtl. dienstlichen Beurteilungen). Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die LfL hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.07.2022 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte
Menzinger Str. 54
80638 München

Ansprechpartner:
Hr. Christian Novak
Tel.: 08161/8640-1215

E-Mail: maerkte@LfL.bayern.de