Stellenausschreibung Nr. 188/2020 - 13.11.2020
Projektmitarbeiter/Projektmitarbeiterin (m/w/d) im Projekt „Schwerpunktberatung für schweinehaltende Betriebe“

Im Institut für Landtechnik und Tierhaltung am Standort Grub ist ab 01.01.2021 eine Stelle als Projektmitarbeiter/Projektmitarbeiterin (m/w/d) im Projekt „Schwerpunktberatung für schweinehaltende Betriebe“ Vollzeit, befristet bis zum 30.06.2023 zu besetzen.
Bayern rangiert mit einem Anteil von rund 12% am gesamten Schweinebestand auf Rang drei in Deutschland. Bezogen auf den Einkommensbeitrag ist die Schweinehaltung der zweitwichtigste Produktionszweig der bayerischen Betriebe. Die Änderungen in der Tierschutzgesetzgebung (Verbot der betäubungslosen Kastration, Aktionsplan Kupierverzicht, 7. Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung - Gruppenhaltung im Deckzentrum, Begrenzung der Kastenstandhaltung von säugenden Sauen) wie auch die Vorgaben der Düngegesetzgebung stellen die Betriebe vor zum Teil existenzielle Herausforderungen.

Ziel des Projekts ist es, die schweinehaltenden Betriebe bei den notwendigen Anpassungen zu unterstützen und so eine wettbewerbsfähige und nachhaltige, tier- und umweltgerechte Ferkel- und Schweinefleischerzeugung in bäuerlicher Hand und unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Anforderungen zu erhalten.

Ihre zukünftige Tätigkeit

  • Bereitstellung von Beratungsunterlagen bzw. -tools und Fachinformationen
  • Schulung der Beratungskräfte
  • Wissenstransfer zur Landwirtschaft
  • Abstimmung der Arbeiten mit den Projektpartnern
  • Abstimmung mit fachlich relevanten Institutionen
  • Mitwirkung bei der Dokumentation der Projektarbeit und bei der Erstellung von Projektberichten

Wir erwarten

  • Abschluss als Bachelor/Dipl.Ing.(FH) Fachrichtung Landwirtschaft bzw. vergleichbaren Studiengängen
  • gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Schweinehaltung
  • selbstständige Arbeitsweise und Verantwortungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit, Kommunikations- und Organisationsstärke
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Softwareanwendungen
  • Bereitschaft zu auswärtigen Arbeitseinsätzen
  • Führerscheinklasse B

Wir bieten

  • Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 10 TV-L.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich – möglichst per E-Mail – unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer (188/2020) mit den üblichen Unterlagen (bei E-Mail bitte in einer pdf-Datei zusammengefasst). Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen, Bewerber bevorzugt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Ihrer Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Wir bitten daher, keine Originale vorzulegen. Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 14.12.2020 an:
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Landtechnik und Tierhaltung
Ansprechpartner: Dr. Christina Jais
Prof.-Dürrwaechter-Platz 2
85586 Poing / Grub

Tel.: 08161/8640-7340
E-Mail: christina.jais@LfL.bayern.de