Agrarmärkte
Hopfen

Themenbild Hopfen
Hopfen ist ein globalisiertes Erzeugnis, das in Form von Rohhopfen oder Verarbeitungsprodukten wie Hopfenpellets und Hopfenextrakten weltweit gehandelt wird. In Europa liegen annähernd über 54 % der weltweiten Anbauflächen, auf denen mehr als die Hälfte des verfügbaren Hopfens erzeugt wird. Weltmarktführer in Bezug auf die Erntemenge bei Rohhopfen waren 2017 die U.S.A., gefolgt von Deutschland. Rund 85 % der deutschen Anbauflächen liegen in Bayern, insbesondere im weltweit größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet Hallertau. Nach der historisch schlechten Hopfenernte 2015 wurde in den deutschen Anbaugebieten 2016 eine Rekordernte von guter Qualität eingebracht, wodurch die Versorgung der hopfenverarbeitenden Industrie für 2017 gesichert war.
2018 wurde eine leicht unterdurchschnittliche Hopfenernte eingebracht. Die Alphasäuregehalte waren witterungsbedingt eher enttäuschend.
Zur Sicherung guter Erntemengen und Produktqualitäten ist es mehr denn je nötig, die Möglichkeiten effizienter Bewässerung in den Fokus der zukünftigen Entwicklung des Hopfenbaus zu stellen. Die Dringlichkeit wurde mit außergewöhnlich lang andauernder Trockenheit und Hitze im Sommer 2018 eindrucksvoll vor Augen geführt.

Entwicklung des Bierausstoßes der fünf Hauptproduzenten der EU-28

Der Bierausstoß der EU-28 stieg in den Jahren 2004 bis 2007 von 395,8 Mio. hl auf 411,7 Mio. hl an. Von 2008 bis 2013 zeigte sich die Produktionsmenge uneinheitlich: Der Bierausstoß sank 2013 auf 385,9 Mio. hl und erreichte bis 2016 wieder 400,1 Mio. hl. In 2017 erreichte er ein Volumen von 396,5 Mio. hl. Die fünf Staaten mit der größten Bierproduktion 2017 in absteigender Reihenfolge sind Deutschland (23,5 %), Großbritannien (10,2 %), Polen (10,2 %), Spanien (9,5 %) und die Niederlande (6,1 %). Diese fünf Länder stellten einen Anteil von annähernd 60 % der Gesamtproduktion der 28 EU-Staaten. Kontinuierlich gesunken ist seit 2001 der Bierausstoß in Deutschland und Großbritannien. Von 2001 bis 2006 konnten in Spanien Zuwächse bei der Bierproduktion beobachtet werden, welche sich bis 2013 annähernd auf diesem Niveau halten konnten und seitdem kontinuierlich ansteigen. Für Polen ist von 2001 bis 2016 ein stetiges Anwachsen der Bierproduktion belegt. In 2017 ist eine Stagnation auf hohem Niveau zu beobachten.