Agrarmärkte
Ökologische Erzeugung

Themenbild Bioprodukte
Welt- und EU-weit nehmen von Jahr zu Jahr die ökologische Erzeugung und Herstellung sowie der Absatz von Bio-Lebensmitteln kontinuierlich zu. Auch in Deutschland konnte im Jahr 2018 der ökologische Anbau mit 10,8 % Flächenwachstum wieder beachtlich zulegen. Ende 2018 bewirtschafteten rund 12 % der deutschen Erzeugerbetriebe gut 9 % der Fläche nach den Kriterien des Ökologischen Landbaus. Auch der deutsche Bio-Markt entwickelt sich weiterhin positiv. Im letzten Jahr kauften deutsche Haushalte für rund 10,9 Mrd. € Bio-Lebensmittel und gaben hierfür 5,5 % mehr aus als im Vorjahr. Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) – sowohl die Discounter als auch die Vollsortimenter – weiteten ihr Bio-Sortiment wiederum aus, so dass der Umsatz mit Bio-Produkten nochmals gesteigert werden konnte und somit der LEH knapp 60 % des Gesamt-Umsatzes für Bioprodukte erreichte.

Anlieferung von Bio-Milch in Bayern

Die Milchanlieferung an die bayerischen Molkereien, die Öko-Milch verarbeiten, ist kontinuierlich gestiegen. Auf Basis der Marktordnungswaren-Meldeverordnung sind Molkereien als milchverarbeitende Unternehmen gemeldet, die mindestens 3.000 l/Tag über das Jahr hinweg verarbeiten. Demnach wurden im Kalenderjahr 2018 von 24 Molkereien rund 694.000 t erfasst, das waren 23 % mehr als im Vorjahr und 7,4 % der gesamten Milchanlieferung an die in Bayern ansässigen Molkereien. Die tatsächliche Zahl der Milchverarbeiter liegt aber höher, da Hofkäsereien und Direktvermarkter nicht erfasst werden und ein stabiles Marktsegment bilden.