Milchziegenreport 2021 – Teilnehmer gesucht

Ziegen beim Fressen von geschnittenem GrasZoombild vorhanden

Bild: Andrea Kaufmann, LBZ e.V.

Bayern und Baden-Württemberg starten das gemeinsame Beratungsprojekt "Milchziegenreport 2021". Damit werden die Wirtschaftlichkeit und die Situation der Milchziegenhaltung erhoben und dargestellt. Derzeit werden Milchziegenhalter gesucht, die teilnehmen wollen.

Aktuelle Beratungskennzahlen werden benötigt

Im Jahr 2015 erschien erstmals und bisher einmalig ein Milchziegenreport Baden-Württemberg. Er umfasst eine Situationsbeschreibung der Milchziegenhaltung und eine horizontale Betriebszweiganalyse auf Basis von 18 Ziegenmilchbetrieben.
Seitdem haben sich die Rahmenbedingungen für die Milchziegenhaltung weiterentwickelt. Eine steigende Nachfrage nach Ziegenmilcherzeugnissen bieten Chancen für Neueinsteiger und für Landwirte, die ihre Milchziegenhaltung ausbauen wollen. Hierfür werden aktuelle Beratungskennzahlen benötigt.
Somit soll ein neuer Milchziegenreport 2021 in Zusammenarbeit von Baden-Württemberg und Bayern entstehen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?

  • Buchführungsabschluss (oder Einnahmenüberschussrechnung) Wirtschaftsjahr 2019/2020 oder Kalenderjahr 2020
  • Erwirtschaftung eines Einkommens aus der Milchziegenhaltung

Wo liegen die Vorteile für mich?

Der Milchziegenhalter erhält

  • eine betriebswirtschaftliche Analyse seiner Milchziegenhaltung,
  • Orientierungsdaten vergleichbarer Milchziegenbetriebe und
  • ein Beratungsgespräch mit einem fachkundigen Berater.

Was muss ich tun?

Der Milchziegenhalter bringt ein

  • ausreichend Zeit für die Datenerhebung und das Beratungsgespräch und
  • eine Eigenbeteiligung bei den Beratungskosten (400 – 500 Euro).

Klingt interessant – wie geht's weiter?

  1. Anmeldung bei Rudolf Gasteiger – Institut für Agrarökonomie
  2. Datenerhebung durch Fachberater (z.B. Andreas Kern – Bioland)
  3. Datenauswertung durch Baden-Württemberg
  4. Beratungsgespräch durch Fachberater (z.B. Andreas Kern – Bioland)

Daten werden anonymisiert

Alle Betriebsdaten werden vollständig anonymisiert, so dass keine einzelbetrieblichen Daten erkennbar sind.

Ansprechpartner und Anmeldung
Rudolf Gasteiger
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Agrarökonomie
Menzinger Str. 54, 80638 München
Tel.: 08161 8640-1402
E-Mail: Agraroekonomie@LfL.bayern.de